Ihr Freiburger Steuerberater informiert: Familien aufgepasst! Wichtige Änderungen im Steuerrecht

Seit Jahresbeginn 2012 gibt es eine Reihe von Änderungen im Steuerrecht, von denen vor allem Familien mit Kindern profitieren: Für Ausbildungskosten können künftig bis zu 6.000 Euro (nicht wie bisher 4.000 Euro) jährlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Die Kosten für Kinderbetreuung sind künftig generell als Sonderausgaben abzusetzen. Es gibt keine zu überprüfenden Voraussetzungen der Eltern mehr (wie Einkommen, Krankheit oder Behinderung), sondern die Betreuungskosten können für alle Kinder bis 14 Jahren geltend gemacht werden. An der Summe der Betreuungskosten – derzeit zwei Drittel der Ausgaben, höchstens jedoch 4.000 Euro pro Kind, gibt es allerdings keine Änderungen.

Bei volljährigen Kindern, die Kindergeld bekommen und Kinderfreibeträge geltend machen, wird künftig auf eine Einkommensprüfung verzichtet. Grundsätzlich wird die Erwerbstätigkeit der Jugendlichen unter 25 Jahren erst geprüft, wenn die erste Ausbildung oder das erste Studium beendet ist und sie – theoretisch – in der Lage sein müssten, für ihren Unterhalt selbst zu sorgen.

Das Team der Steuerberater-Kanzlei Dobler & Partner Partnerschaft mbB – Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Steuerberater vereidigter Buchprüfer in Freiburg steht Ihnen zu allen Fragen des aktuellen Steuerrechts zur Seite. Rufen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.