Sozialversicherungsbeitrag 2016 – Information der Kanzlei Dobler & Partner in Freiburg

Was ändert sich in Bezug auf die Sozialversicherungsbeiträge im neuen Jahr, was bleibt gleich? Die Kanzlei Dobler & Partner in Freiburg informiert über den aktuellen Stand bei den Beitragssätzen, beim Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und beim Sonderkündigungsrecht.

Die Kanzlei Dobler & Partner informiert: Sozialversicherungsbeitrag – GKV-Zusatzbeitrag – Sonderkündigungsrecht

Was bleibt 2016 unverändert?

– Unverändert bleiben sowohl die Sozialversicherungsbeitragssätze wie auch der 2015 festgeschriebene allgemeine Krankenkassenbeitragssatz (14,60 %).
– Der ermäßigte Beitragssatz bleibt unverändert bei 14,00 %; ebenso unverändert bleibt der Beitragssatz zur Pflegeversicherung (2,35 %).
Ab 2017 muss aber mit Erhöhungen durch das Pflegestärkungsgesetz II gerechnet werden. Für Kinderlose beträgt der Beitragszuschlag unverändert 0,25 %.
– Der Rentenversicherungsbeitrag beträgt 2016 unverändert 18,70 %.
– Der Arbeitslosenversicherungssatz bleibt unverändert bei 3,00 %.

Was verändert sich 2016?

– Erhöhungen gibt es beim Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen (GKV). Der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der GKV liegt für das Jahr 2016 bei 1,1 % und liegt damit um 0,2 Prozentpunkte höher als 2015. Die einzelnen Krankenkassen legen den vom Versicherten zu zahlenden Zusatzbeitrag individuell fest.
Eine Erhöhung müssen die Krankenkassen ihren Mitgliedern im Voraus in einem gesonderten Schreiben mitteilen und sie auf das Sonderkündigungsrecht hinweisen, auf das jeder Versicherte bei einer Beitragserhöhung ein Anrecht hat.

Die Kanzlei Dobler & Partner in Freiburg berät Sie fachlich kompetent und verlässlich zu allen Fragen des Steuerrechts sowie der Wirtschafts- und Rechtsberatung. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Kanzlei in Freiburg.

Dobler & Partner Partnerschaft mbB
Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Steuerberater
vereidigter Buchprüfer