Zur steuerlichen Behandlung von Betriebsveranstaltungen: Die Kanzlei Dobler & Partner in Freiburg informiert

Zu Beginn des Jahres 2015 sind verschiedene Änderungen des Steuerrechts in Kraft getreten. Dazu gehören auch Neuregelungen zur steuerlichen Behandlung von Betriebsveranstaltungen. Die Kanzlei Dobler & Partner in Freiburg bietet eine kompetente Rechtsberatung zu allen Fragen dieses Themas.
Bei Betriebsveranstaltungen sind Zuwendungen des Arbeitgebers an die Arbeitnehmer bis zu 110 € je Arbeitnehmer und je Veranstaltung steuerfrei (für bis zu zwei Veranstaltungen pro Jahr). Seit dem 1.1.2015 handelt es sich dabei nicht mehr um eine sogenannte Freigrenze, sondern um einen Freibetrag. Damit muss bei Überschreiten des Betrags von 110 € nicht mehr die gesamte Zuwendung versteuert werden, sondern nur noch der Betrag, der 110 € übersteigt. Der Arbeitgeber kann dabei von der Möglichkeit der Pauschalbesteuerung (25 %) Gebrauch machen.
Kosten, die der Arbeitgeber gegenüber Dritten für den äußeren Rahmen der Betriebsveranstaltung aufwendet, sind bei der Ermittlung der dem einzelnen Arbeitnehmer zugeflossenen Zuwendungen einzurechnen. Zuwendungen an den Arbeitnehmer und an dessen Begleitpersonen müssen addiert werden. Zusätzlich kann eine steuerfreie Erstattung der Reisekosten erfolgen. Auch wenn die Betriebsveranstaltung nur Betriebsteile (betriebliche Organisationseinheiten von einiger Bedeutung und Größe) betrifft, gilt diese Regelung.
Wenden Sie sich mit Fragen zu diesem Thema und zum Steuerrecht allgemein an unsere Steuerkanzlei Dobler & Partner in Freiburg und vereinbaren Sie einen Termin!

Dobler & Partner Partnerschaft mbB
Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte Steuerberater
vereidigter Buchprüfer